Tamiya   Panavia Tornado F.3   1:72

Royal Air Force


Der Bausatz stammt ursprünglich von Italeri aus dem Jahr 1989 und weist versenkte "Blechstöße" auf. Die Passgenauigkeit ist relativ gut. Leider gab es bei mir einen leichten Verzug der beiden Rumpfschalen zueinander, welches mit Spachtelmasse ausgeglichen werden musste. Bei einigen Bauteilen waren die Gravuren auch so schwach ausgeprägt, dass sie fast nicht mehr wahrnehmbar waren, was wahrscheinlich der älteren Bausatzform zuschulden ist. Diese mussten per Hand mühsam nachgraviert werden. Die Pylonen und Traglächen sind beweglich ausgelegt. Leider waren die Pylonen nach dem Zusammenbau der Tragflächen so wackelig, dass ich mich entschied, sie starr zu montieren, was ein Schwenken der Tragflächen nicht mehr wirklich ermöglicht. Bei der Lackierung wich ich etwas vom Bauplan ab und orientierte mich stärker an aktuelle Fotografien. Bei diesem Modell probierte ich auch zum ersten Mal Techniken zur Alterung und Verschmutzung aus, was mal mehr und mal weniger gelang (Übung macht den Meister). Leider haben trotz Klarlack die Decals gesilbert, was am Schluss sehr ärgerlich war. Das Flugzeug wurde komplett (wie bei mir jetzt Standard) mit Acryl-Farben lackiert (Gunze, Tamiya, Vallejo) und ist vollständig "Out of Box" gebaut.


März, 2017