Decals ohne "Silbern"


Decals ohne das ärgerliche "Silbern", sind einfacher als gedacht, wenn man ein paar grundlegende Regeln beachtet.

 

Erstens ist der Untergrund entscheidend. Je glatter der Untergrund, umso unwahrscheinlicher das "Silbern". Deshalb dürfen Decals nur auf Seidenmatt/Halbmatt-Untergrund aufgebracht werden (noch besser ist Glanzlack-Untergrund). Notfalls muss eine Schicht Klarlack aufgetragen werden, um den richtigen Untergrund zu schaffen (ich würde es generell empfehlen). Da alle Militärgerätschaften in Matt lackiert sind, nutze ich als Untergrund immer eine Schicht Seidenmatt/Halbmatt-Klarlack. Bei Glanz-Klarlack hatte ich starke Probleme, die Lackierung am Schluss wieder vollständig matt zu bekommen (wenn man sich fertige Modelle im Netz ansieht, haben relativ viele diese Probleme, da einige glänzen wie eine Speckschwarte).

 

Des Weiteren muss bei Seidenmatt/Halbmatt-Untergrund immer Decal-Weichmacher zum Anbringen der Decals benutzt werden. Ich persönlich würde ihn auch bei Glanzlack-Untergrund verwenden, um kein Risiko einzugehen (für die korrekte Verwendung von Decal-Weichmacher siehe Rubrik "Werkzeug & Material")

 

Zum Schluss werden die Decals einfach mit einer Schicht Klarlack überzogen (je nach gewünschtem Finish in Matt/Halbmatt/Glanz) und das "Silbern" gehört der Vergangenheit an. Der Klarlack hat die Aufgabe, die Decals in die Lackierung zu integrieren und sie zu konservieren (Griff-Festigkeit und Schutz vor Beschädigungen durch UV-Strahlen = Sonne).

 

Um eine gute Haftung zu erzielen, sollte man Decals niemals im Wasser "ertränken", da unter Umständen die Kleberschicht herausgewaschen wird. Besser ist, das Wasserbad so kurz wie möglich zu halten und das Decal auf dem Basteltisch, vor dem Anbringen auf dem Modell, etwas ruhen zu lassen. Nach 20-30 Sekunden löst sich das Decal von ganz allein. Jetzt sollte man es direkt vom Trägerpapier auf das Modell schieben (ein Zahnstocher ist hier hilfreich). Diese Vorgehensweise ist sehr schonend für das Decal und reduziert das Auswaschen des Klebers auf ein Minimum.


Juli, 2017