Gewichte, Draht & Folien


gewichte

Einige Modelle benötigen Ausgleichsgewichte im Bug, damit sie am Schluss auch auf allen drei Fahrwerksbeinen stehen bleiben. Das richtige Gewicht zu ermitteln, ist manchmal gar nicht so einfach. Meistens weisen uns die Bausatz-Hersteller im Bauplan darauf hin, manchmal sogar mit der korrekten Gewichtsangabe. Es gibt aber auch Bausätze, welche keinerlei Hinweise hierauf im Bauplan geben. Hinzu kommt, dass sich der Schwerpunkt aufgrund von Zurüstteilen verschieben kann (zusätzliche Bewaffnung, Resinteile, etc.).

 

Im Zweifel ist es daher ratsam, das Ausgleichsgewicht selber zu bestimmen. Hierfür wird einfach testweise ein Gewicht im Bug befestigt (je weiter vorne, desto besser - Hebelgesetz) und der Rumpf mit den größten Anbauteilen (Tragflächen etc.) mittels Klebeband zusammengehalten. Jetzt wird das provisorisch zusammengebaute Modell auf Zahnstocher gestellt. Sehr wichtig ist, dass die hinteren Zahnstocher an der Stelle den Boden berühren, an denen später auch die Räder des Hauptfahrwerkes stehen werden (weiter vorne geht natürlich immer). Beim Definieren vom Gewicht sollte die Devise gelten: "Lieber zu viel, als zu wenig". 

 

Zum Ausbalancieren eignen sich Bleigewichte am besten. Sie bieten auf kleinstem Raum das größte Gewicht (oft gibt es Platzmangel im Bug). Ich nutze meistens Blei-Klebegewichte aus dem RC-Modellbau. Sehr gut funktionieren auch Bleikugeln befestig mit Weißleim (den Zwischenraum der Kugeln komplett damit füllen). Da Blei giftig ist, sollte man eine gewisse Vorsicht damit walten lassen (NIEMALS FEILEN DA BLEISTAUB SEHR GEFÄHRLICH IST!!!, Händewaschen nach der Verarbeitung etc.). 


Draht

In diesem Kapitel geht es um das Verfeinern von Fahrwerken und diversen Komponenten (Scratchbau). Die meisten Fahrwerksbeine und Schächte sehen ziemlich trostlos aus. Hier kann man das Modell, durch das Anbringen einiger Drähte (Leitungen, Kabel etc.), ordentlich aufwerten. Auch bietet der Trend, immer mehr Komponenten im Innenraum schon "Out of Box" darzustellen (Hobby Boss betreibt dies sehr exzessiv), viele Möglichkeiten zum Austoben (Radaranlagen, Bordkanonen etc.).

 

Für diesen Zweck, werden gewisse Produkte speziell für den Modellbau angeboten. Hier erweist sich Blei- oder Kupferdraht in den unterschiedlichsten Stärken als besonders geeignet. Kupferdraht hat aufgrund seiner Festigkeit den kleinen Nachteil, dass es sich schwieriger um Kanten und enge Kurven legen lässt.

Des Weiteren eignet sich in schmale Streifen geschnittenes dünnes Aluminium-Klebeband oder in Stücke geschnittene Isolierung von Klingeldraht hervorragend dazu, um Halteschellen an Leitungen von Fahrwerksbeinen darzustellen.


Folien

Hasegawa bietet hier ein umfangreiches Sortiment an selbstklebenden Folien an. Sie eignen sich hervorragend, um tolle Effekte an bestimmten Bereichen am Modell zu erzeugen (Spiegel, HUD, getönte Scheiben etc.). Leider sind sie sehr hochpreisig und das Anbringen nicht gerade einfach.


Oktober, 2019